Markt in Otavalo

Wir fuhren die Panamericana Norte, ausgehend von Ibarra, Richtung Süden nach Quito. Etwa 20 km südlich von Ibarra liegt Otavalo. Umgeben ist Otavalo von den Vulkanen Imbabura, Cotachi und Mojanda.

Gemeinde Ibarra:

IMG 4762 b IMG 4766 b IMG 4764 b IMG 4759 b

 

Der farbenfrohe Markt Otavalas

Otavalo ist vor allem durch seinen farbenfrohen Markt bekannt. Das war auch der Grund für unseren Abstecher dorthin, den wir hier gerne weiterempfehlen.

Markt in Otavalo, Ecuador, Birgit Knoblauch

Markt in Otavalo, Ecuador
Markt in Otavalo, Ecuador

Otavalo liegt auf 2500 m Höhe in der Provinz Imbabura. Sie beherbergt rund 50 000 Menschen. Die Mehrheit davon, wie auch der Otavalo umgebenden Gemeinden, sind Otavalos, deren Sprache Kichwa.  Dagegen werden alle Bewohner der Stadt Otavalo, unabhängig von ihrer ethnischen Zugehörigkeit, Otavaleños genannt.

Tradition der Otavalos

 

traditionell bekleidete Frau in Otavalo
traditionell bekleidete Frau in Otavalo

Markt in Otavalo, Ecuador

Die Frauen der indigene Gemeinschaft der Otavalos bedecken ihr langes Haar oft mit einem im Nacken zusammen gebunden Wolltuch. Über einem weißen Rock wird ein seitlich offener Überrock getragen. Zwei unterschiedlich breite gewebte Gürtel werden um die Taille gebunden.  Über der weißen Bluse, die mit Blumenmustern bestickt ist, wird ein Umhang geschwungen. Die Männer haben oft schulterlange Zöpfe, tragen blaue Ponchos und weiße Hosen.

Markt in Otavalo, Ecuador Markt in Otavalo, Ecuador

Der Ursprung der Webtradition im Otavalo-Tal ist die Eroberung dieses Gebietes durch die Inkas. Diese verlangten die Produktion von Textilien. Ab dem 16. Jahrhundert waren es dann die Spanier, die sich diese Fähigkeiten der Indigenen hier zu nutzen machten und – dank der mitgebrachten Webstühle – die Webkunst voranbrachten. Heute profitieren die Otavaleños vor allem finanziell von dieser Tradition. Die Familienbetriebe florieren.

Wandbemalung in Otavalo, Ecuador
Wandbemalung in Otavalo
Kirche in Markt in Otavalo, Ecuador
Kirche in Markt in Otavalo

Unterstützt wird diese Geschäftstüchtigkeit auch durch die freundliche und aufgeschlossene Art der Otavaleños, die ohne Berühungsängste auch den Touristen begegnen, was sie von vielen anderen ethnischen Gruppen der Anden unterscheidet.

 

 

 

 

FacebookTwitterGoogle+Empfehlen

mit dem Auto in Lateinamerika unterwegs, Reiseinfos- und Eindrücke