Nationalpark Perito Moreno

Vogelschwarm im Nationalpark Perito Moreno
Vogelschwarm im Nationalpark Perito Moreno

Der Nationalpark Perito Moreno liegt im Westen der Provinz Santa Cruz, Patagonien, im Bezirk Rio Chico, 229 km entfernt von der Stadt Gobernador Gregores im Grenzgebiet zu Chile. Er wurde bereits 1937 zum Nationalpark ernannt und ist somit einer der ältesten Nationalparks in Argentinien, benannt nach dem Forscher Francisco Pascasio Moreno, auch Perito Morena genannt.

Perito Moreno, eigentlich Francisco Pascasio Moreno, war ein argentinischer Geograph, Anthropologe und Entdecker. In zahlreichen Expeditionen erforschte er insbesondere Patagonien und dessen Flora und Fauna.

Es umfasst eine Fläche von 126 830 Hektar mit den Ökoregionen patagonische Steppe und patagonischer Wald. 115 Vogelarten leben in diesem Park, darunter Wanderfalken, der Schwarzhalsschwan, die Anden-Gans und Flamingos.

Schwarzhalsschwan (Cygnus melancoryphus)
Schwarzhalsschwan (Cygnus melancoryphus)
Chileflamingo (Phoenicopterus chilensis)
Chileflamingo (Phoenicopterus chilensis)

 

Península Belgrano, Parque Nacional Perito Moreno. Santa Cruz, Patagonia Argentina
Península Belgrano, Parque Nacional Perito Moreno. Santa Cruz, Patagonia Argentina

Achtung: Der Gletscher Perito Moreno befindet sich nicht in diesem Park.

 

FacebookTwitterGoogle+Empfehlen

mit dem Auto in Lateinamerika unterwegs, Reiseinfos- und Eindrücke