RN 40 nach San Antonio de los Cobres

Grenzübergang Paso de Jama

Im Gegensatz zum Grenzübergang Chile-Argentinien Paso Sico ist hier die Grenzüberschreitung völlig unspektakulär. Wer allerdings von Argentinien kommend nach Chile einreist, muss mit schärferen Kontrollen rechnen. So ist auch die Mitnahme von typischen Souvenirs aus Argentinen untersagt.

Salar, Reserva de Fauna y Flora Olaroz-Cauchani, Antofagasta, Argentinien
Salar, Reserva de Fauna y Flora Olaroz-Cauchani, Antofagasta, Argentinien

Auf chilenischer Seite führt die Fahrt von San Pedro de Atacama über die Ruta 27 zum Paso de Jama, der ganzjährig geöffnet ist. Wer mit drem Bus reist sollte diesen in San Pedro vorher buchen.

Weg nach San Antonio de los Cobres

gekippter Autotransporter, RN 52, Antofagasta, Argentinien
gekippter Autotransporter, RN 52, Antofagasta, Argentinien
gekippter Autotransporter, RN 52, Antofagasta, Argentinien
gekippter Autotransporter, RN 52, Antofagasta, Argentinien
verlassene (?) Häuser an der RN 52, Antofagasta, Argentinien
verlassene (?) Häuser an der RN 52, Antofagasta, Argentinien
bewohnte Häuser an der RN 52, Antofagasta, Argentinien
bewohnte Häuser an der RN 52, Antofagasta, Argentinien

In Argentinien fährt man weiter auf der RN 52 durch das Reserva Provincial Altoandina de la Chiuchilla vorbei an einen Salar des Reserva de Fauna y Flora Olaroz-Cauchani Richtung Suschues. Kurz vor Suschues kommt auf der rechten Seite eine Abzweigung auf die RN 40 nach San Antonio de los Cobres. Doch noch vorher begegnete uns ein einsamer umgekippter Autotransporter, der den Weg nach Paraguay nicht mehr schaffte. Durch Hunger getrieben, machten wir einen kurzen Stop in Suschues. Zwei kleine Tiendas entdeckten wir in diesem recht einsamen Ort. Wir entdeckten u.a. den zum Verkauf angebotenen Panzer eines Gürteltieres, aber nichts, rein gar nichts Essbares. Doch,  da lag in Tienda zwei in einer Ablage neben den Bleistiften ein völlig vertrocknetes altes Brot. Das musste für den Tag erstmal reichen. Wasser hatten wir noch. In diesen kargen Gegenden fragten wir uns immer wieder, von was sich die Bevölkerung hier ernährt. Mehr als getrocknetes Lamafleisch schien uns hier kaum möglich.

Lamas an der RN40, Antofagasta, Argentinien
Lamas an der RN 40, Antofagasta, Argentinien
Lama an der RN40, Antofagasta, Argentinien
Lama an der RN 40, Antofagasta, Argentinien
Dorf an der RN 40, Antofagasta, Argentinien
Dorf an der RN 40, Antofagasta, Argentinien
An der RN40, Antofagasta, Argentinien
An der RN 40, Antofagasta, Argentinien

Lamas, wilde Pferde, Esel und Kakteen begegneten uns auf der Weiterfahrt über die RN 40 bis nach San Antonio de los Cobres. Lediglich ein paar wenige kleine Gemeinden werden von der RN 40 passiert.  Bemerkenswert ist, dass die meisten Häuser eine Stromversorgung über Solarenergie erhalten.

Eine alte Stahlbrücke kurz vor dem Ziel steht als Zeuge für den Bergbau, der hier die Menschen ernährte und noch ernährt.

Link weiter nach Quebrada de Humahuaca

 

 

 

 

 

 

 

RN40, Antofagasta, Argentinien
RN4 0, Antofagasta, Argentinien
an der RN 40, Antofagasta, Argentinien
an der RN 40, Antofagasta, Argentinien
Wildpferde an der RN 40, Antofagasta, Argentinien
Wildpferde an der RN 40, Antofagasta, Argentinien
Wildesel an der RN 40, Antofagasta, Argentinien (Peter Weilharter)
Wildesel an der RN 40, Antofagasta, Argentinien (Peter Weilharter)
Anwesen mit Solarenergieversorgung an der RN 40, Antofagasta, Argentinien
Anwesen mit Solarenergieversorgung an der RN 40, Antofagasta, Argentinien
Stahlbrücke an der RN 40, Antofagasta, Argentinien
Stahlbrücke an der RN 40, Antofagasta, Argentinien
Wildpferd an der RN 40, Antofagasta, Argentinien
Wildpferd an der RN 40, Antofagasta, Argentinien
Kaktusblüte an der RN 40, Antofagasta, Argentinien
Kaktusblüte an der RN 40, Antofagasta, Argentinien

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

San Antonio de los Cobres, RN 40, Antofagasta, Argentinien
San Antonio de los Cobres, RN 40, Antofagasta, Argentinien

Klicke auf ein Foto um dei Dia-Show zu starten:

« 1 von 2 »
FacebookTwitterGoogle+Empfehlen

mit dem Auto in Lateinamerika unterwegs, Reiseinfos- und Eindrücke