Kleine Carretera Austral

Einen Vorgeschmack auf die sagenhafte Carretera Austral bietet die sogenannte Kleine Carretera Austral.

Sie beginnt östlich von Puerto Montt  mit einer asphaltierten Küstenstraße und schönen Aussichten auf Vulkane des Südens Chiles.

Küstenstraße, Ruta CH 7, Kleine Carretera Austral, Chile
Küstenstraße, Ruta CH 7, Kleine Carretera Austral, Chile

Nach rund 20 km beginnt eine bewaldete Gebirgslandschaft. Noch vor La Arena befindet sich die Zugangsstraße zum etwa 40 Hektar großen Nationalpark Alerce Andino. Hier befinden sich noch die bis zu 3000 Jahre alten Alerce  (Fitzroya cupressoides) Bäume, die einst zum Reichtum der Gegend beitrugen.

In La Arena überquert man mit einer Fähre den Estero Reloncaví. Die Fähre fährt regelmäßig bis 20 Uhr, Für die kurze Wartezeit gibt es köstliche Empanadas in zahlreichen kleinen Geschäften zu kaufen.

 

Reloncaví-Fjord, Kleine Carretera Austral, Chile
Reloncaví-Fjord, Kleine Carretera Austral, Chile
Kleine Carretera Austral mit Blick auf den Vulkan Calbuco (2015 m), Chile
Kleine Carretera Austral mit Blick auf den Vulkan Calbuco (2015 m), Chile

Danach geht es Richtung Yate, dann Cochamo. Schluchten, Wiesen, Pappeln, Lachszucht, alles in allem eine sehr schöne Rute, die die Vorfreude auf den großen Bruder La Carretera Austral nährt.

Wegweiser (...) auf Kleiner Carretera Austral, Chile
Wegweiser (…) auf Kleiner Carretera Austral, Chile

 

 

 

 

FacebookTwitterGoogle+Empfehlen

mit dem Auto in Lateinamerika unterwegs, Reiseinfos- und Eindrücke